Steigende Preise und Energiekrise

Februar 1, 2022 0 Von Adalbert Schneider
Balkengrafik zur Darstellung verschieden großer Preissteigerungen von "Heizöl, Kraftstoffe 30,2%" bis "Bekleidung und Schuhe -1,1%"
Preissteigerung für ausgewählte Waren und Dienstleistungen im Februar 2022 (Quelle: Statistisches Bundesamt)

Die aktuelle Energiekrise mit den stark steigenden Preisen für fossile Brennstoffe wie Gas und Öl geben neben den erforderlichen emissionsmindernden Maßnahmen Anlass zu energieeffizienten Maßnahmen. Vom Jahr 2012 bis zum Jahr 2022  belief sich die Preiserhöhung für Öl 65%. Der Erdgaspreis stieg um fast 100%. Die Abhängigkeit von den Lieferanten im Ausland erhöhte sich in gleichem Maße und es ist anzunehmen, dass diese Entwicklung anhält. Der ausreichende Energiebedarf für die Versorgung der Gebäude, Gewerbe und  Industrie mit fossilen Brennstoffen kann in einer Energiekrise möglicherweise nicht gesichert sein.